Ihre Gebetspraxis im Internet

Weltmission

Der Hafen von Lissabon – vor hier sind viele Missionare aufgebrochen

Freude am Evangelium – die will der Papst in uns wecken. Wie entsteht diese Freude: Aus dem Dank für das, was wir erhalten haben, unser Leben, unsere Begabungen, die Menschen, ohne die wir nicht geworden wären, was wir sind. Dank auch für die Menschen, die uns in schwierigen Phasen unseres Lebens zuhören und uns bei Krankheiten versorgen.

Für die Menschen in China ist das Evangelium ein Grund tiefer Freude. Sie hören, dass Gott nicht nur der oberste Herrscher über alles ist, sondern die Menschen liebt, jeden einzelnen. Die Botschaft gilt auch uns, die wir schon so an das Evangelium gewohnt sind.

Beten wir, dass diese Botschaft die Herzen der Menschen berührt.


ÜBER DAS BETEN

Die Glocken rufen zum Gebet. Unglücksfälle bringen uns an die Schwelle des Gebets. Manchmal hilft nur 

GEBETS-SCHULEN

Hier werden die verschiedenen Spiritualitäten mit ihren Gebetsformen vorgestellt.

FOTOS ZUM BETEN

Im Beten geht es zunächst und zuletzt nur um das eine, man könnte biblisch sagen „das eine Notwendige” 

GEBETSAPOSTOLAT

Beten, dass die anderen Menschen Jesus Christus als ihren Erlöser erkennen, das ist die Grundidee de